Foto: AquamanVon offizieller Seite aus findet der Neoprenanzug im Triathlon als Kälteschutz seinen Einsatz. Angenehmer Nebeneffekt des Kälteschutzes ist allerdings ein erheblich verbesserter Auftrieb und niedrigere Reibungswerte beim Gleiten durch das nasse Element. Wir erklären was hinter der Technologie der schnellen Schwimmhäute steckt.

Foto: Christine Waitz, freiBeine? Die braucht der Triathlet nur zum Radeln und Laufen. Beim Schwimmen lässt er sie am liebsten einfach hängen und wenn dann einmal ohne Neo geschwommen wird, dann ist der Schreck groß. So scheint die weitläufige Meinung unter den Dreisportlern zu sein. Dennoch kann jeder von einem effektiven Beinschlag profitieren. Zeit den Motor einzuschalten!

Christine Waitz, freiWas macht einen schnellen Neoprenanzug aus? triathlon.de, Roy Hinnen und Sebastian Weber wollten dieser Frage erstmals ganz objektiv nachgehen. Alle bekannten Marken waren vertreten. Vom Einsteiger-Anzug bis hin zum Top-Modell wurde getestet. Nach sechs Stunden im Schwimmkanal standen zwei Sieger-Anzüge fest.